· 

Remember the good times

In unserer heutigen, schnelllebigen Zeit, in der sich so vieles über diverse Social Media-Kanäle abspielt, wird gerne jede Situation - am besten noch während diese stattfindet - in Form eines Videos oder Fotos mit der Welt (oder zumindest allen auf der Freundesliste) geteilt. Um diese Situationen nicht zu vergessen, werden ja in den diversen Netzwerken auch eigene Erinnerungsvideos und -posts vorgeschlagen. Das ist auch okay, das ist heute nun mal so. 


ABER: Es geht auch noch anders...

Wenn man zum Beispiel einerseits beim abendlichen Zubettgehen bewusst reflektieren will bzw. auch andererseits am Ende des Jahres dann nochmals voller Bewusstsein und Dankbarkeit das Jahr Revue passieren lassen möchte, dann ist das "Happiness Jar" oder zu Deutsch "Glückglas" eine wunderbare und individuelle Möglichkeit dafür.

Ich habe dieses Mal für euch eine kleine DIY-Anleitung vorbereitet, mit der auch ihr euch so einen tollen "Erinnerungssammler" gestalten könnt. 

  

Los geht´s:

Ihr benötigt:

ein leeres Schraubglas oder Weckglas
Washi-Tape/Dekosticker
Dekobänder
Dekoanhänger
Schere
Lack
Pinsel und Heißklebepistole

 

Bringt das Washi-Tape und die Dekosticker nach Belieben an.

Beschriftet euer Glas mit der gewünschten Bezeichnung. Hier heißt das Glas verheißungsvoll "365 DAYS OF HAPPINESS" - weil es jeden Tag mindestens einen glücklichen Moment geben sollte.

Wenn ihr - wie ich - ein Schraubglas verwendet, schnappt euch Pinsel und Lack, um den Deckel zu verschönern.

Das Verschönern des Deckels (das geht dann übrigens auch bei den Weckgläsern) könnt ihr danach, wenn ihr wollt, mit Dekoanhängern, die ihr mittels Heißklebepistole anbringt, fortsetzen.

Zum Abschluss kann dann noch rundherum Dekoband angebracht werden. Sowohl am Glas selbst, als auch am Deckel - der Phantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt, denn "Schön ist, was gefällt!" :)

Nun müsst ihr nur noch eine Menge kleiner Zettelchen und einen Stift griffbereit zurecht legen und euch einfach einmal am Tag - wie gesagt, ich find es am besten vor dem zu Bett gehen - die Zeit nehmen zu reflektieren, was euch genau an diesem Tag (besonders) glücklich gemacht und ein Lächeln auf eure Lippen gezaubert hat.

Ich wünsche euch viele schöne Erinnerungen und viele tolle Momente, die ihr niederschreiben dürft und über die ihr euch bei Bedarf dann immer wieder neu erfreuen könnt.

 

Be happy!

 

Bis bald

eure Betti